#0259 Laupheim - Partie beim Stadtbahnhof

Beschreibung

Am 16. Mai 1904 wurde der Stadtbahnhof Laupheim feierlich eingeweiht. „Unter lautem Jubel hielt der geschmückte Zug an“, berichtete die Lokalpresse. Gleichzeitig war das die Eröffnung der Nebenstrecke von Laupheim-West nach Schwendi.

Hinter der Eingangstür zum Bahnhofsgebäude befand sich die Schalterhalle, links davon der Wartesaal und rechts die Güterabfertigungsstelle. Im 1. Stock war die Dienstwohnung des Bahnhofsvorstandes.

Heute steht das Bahnhofsgebäude leer. 1969 wurden die Personenfahrten nach und von Schwendi eingestellt. Der letzte Schienenbus von Laupheim nach Laupheim-West verkehrte 1978. Am 27. Mai 1983 verließ der letzte Personenzug in Richtung Ulm den Laupheimer Stadtbahnhof. Seit 1987 gibt es keine Güterabfertigung mehr. Der noch bestehende Fahrkartenschalter im Stadtbahnhof schließt am 30. Juni 1995.

In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden noch zwei weitere markante Gebäude beim Stadtbahnhof: 1904 wurde nach den Plänen des Laupheimer Regierungsbaumeisters Werkmann das Bahnhofhotel errichtet (Schließung 1966) und 1905 eröffnete der „Gasthof zum Stadtbahnhof“ (Schließung 1963 / heute. Krankengymnastik Hönig / Krüger).

Ebenfalls 1905 schuf man eine neue Straße vom Marktplatz zum Bahnhof, die König-Wilhelm-Straße. Sie wurde bald mit stattlichen Häusern bebaut.

Manfred Schwarz, Dezember 2002

Transkript

Können Sie den handgeschriebenen Text dieser Ansichtskarte lesen? Helfen Sie uns bei der Vervollständigung dieser Sammlung und tragen Sie die Übersetzung in dieses Formular ein:

Ähnliche Karten

  • Laupheim - Partie beim Stadtbahnhof

  • Laupheim, Partie beim Stadtbahnhof

  • Laupheim