#0301 Laupheim, Adolf Hitler-Straße

Beschreibung

Das am Samstag, den 6. September 1913 eröffnete Laupheimer Lichtspielhaus in der Mittelstraße 1 (ganz links) hatte eine prächtige Jugendstilfassade.

Eröffnungsprogramm:

(Innerhalb einer Stunde wurden 6 Kurzfilme gezeigt)

  • Spaziergang in Rom, colorierte Naturaufnahme
  • Liebesheirat, hochkomisch
  • Neuestes aus allen Weltteilen
  • Flugmaschinen in den Vereinigten Staaten
  • Truppe Tujimaki, Variete-Nummer
  • Das Blumenmädchen von Toneso, herrlich colorierter Kunstfilm

Der Eintritt betrug:

  • Reservierter Platz - 80 Pfennig
  • 1.Platz - 50 Pfennig
  • 2.Platz - 30 Pfennig

Kinder zahlten 30 bzw. 20 Pfennig.

Nach dem Neubau eines modernen Kinos in der Rabenstraße (heute: Bild und Kunst/Russ) erfolgte in der fünfziger Jahren der Umbau des alten Kinos zu einem Geschäftshaus (heute: Bäckerei Mäschle und Optikgeschäft „Neue Brille“).

Manfred Schwarz, November 2004

Für die Transkription dieser Karte vielen Dank an Katrin Henkel.

Transkript

Herrn Willi Braun
Mannheim
T.3.23.
Lb. Willi!
Deine lb. Karten haben wir erhalten, u. wir danken Dir recht herzlich.
Ich habe immer auf ein Brieflein gewartet von Dir. Doch da darf ich noch lange warten. Wie geht es Dir auch immer, bist Du immer daheim?
Über Pfingsten machst Du eine Maientur zu uns gell? ich freue mich schon darauf. Am 1. Mai war bei uns Maitanz es war ganz nett nur Du hast eben gefehlt. Mir geht es immer gut, zur Zeit gehe ich in den Wald zum Pflanzen setzen. Dort ist es ganz unterhältlich bei soviel Mädchen. Ich muß nun schließen, denn der Platz geht aus. Indem ich Dich recht herzlich Grüße.
Darfst aber nicht schreiben, daß Du eine Karte erhalten hast v. mir.
Gretzinger Elise
Schreib auch einmal wieder, gell!

Ähnliche Karten

  • Laupheim, Mittelstraße

  • Laupheim - Mittelstraße

  • Laupheim